Chronik

 
 

„Höhere Eingebung will stets nur Singen und niemals erklären“ (Khalil Gibran)
„Drum Singe wem Gesang gegeben“

Singen und Musizieren sind Äußerungen des Menschen in den verschiedensten Situationen des Lebens: bei Festen und Feiern, Hochzeiten und Begräbnissen, Wanderungen, Konzerten, Reisen, …

Gründung:

Seit der Gründung des Chores 1975 sind inzwischen 38 Jahre vergangen. Wir blicken auf eine erlebnisreiche Zeit zurück und haben dabei neben musikalischen Höhepunkten ebenso viel an Menschlichkeit und Gemeinschaft erfahren dürfen

Vielfalt:

Von Anfang an war es unser Bemühen, durch die Vielfalt der musikalischen Angebote eine besondere Attraktivität zu erreichen. Es wird das Volkslied ebenso gepflegt wie die Klassik oder die Unterhaltungsmusik (Pop & Musical). Dadurch gelingt es uns immer wieder, auch jüngere Menschen für die Musik zu begeistern.

Geistliche Musik:

Es ist spürbar, dass die Chorgemeinschaft sehr gerne das geistliche Liedgut pflegt. Wir studieren Messen von W. A. Mozart, J. Haydn und F. Schubert, zudem ist uns auch in den letzten Jahren die Musik von F. Mendelssohn- Bartholdy ein Herzensanliegen geworden. Wenn wir von der Pfarre Wartberg eingeladen werden, die Feste feierlich zu umrahmen, machen wir das mit großer Freude und Anteilnahme.

Auslandsreisen:

Aus der Vielzahl der bereisten Städte und Länder seien schlagwortartig erwähnt:

Rom, London, Paris, Budapest, Schweden, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Portugal, Kroatien, Slowenien, Schottland, Amerika, Brasilien.

Wir konnten dabei zahlreiche Freundschaften schließen und pflegten die interkulturellen Beziehungen im gemeinsamen Singen und Musizieren. Auf den diversen Auslandsreisen erlebten wir so ungemein viel Freude im Kontakt mit den musikalischen Freunden.

Jugendarbeit:

Als Lehrer finde ich es oft schade, dass nicht mehr junge talentierte Menschen die Möglichkeit zum Chorgesang nutzen. Die Heranwachsenden sind oft zu inkonsequent und entwickeln nicht die nötige Ausdauer, sich verlässlich in einer Gruppe zu engagieren.

Aktive Mitglieder/Vorstand:

Der Wartberger Chor „pro musica“ reicht über die Gemeindegrenzen hinaus und kann stolz sein, dass viele Mitglieder aus den umliegenden Orten zur Probe kommen. Man schätzt das Niveau, aber auch das freundschaftliche Klima der jung gebliebenen Gruppe. In meiner Funktion als Chorleiter werde ich auch durch das dynamische Team des Chorvorstandes unterstützt, das mit großem Einsatz an meiner Seite „kämpft“.

Zusammenarbeit mit anderen Chören:

Wir bemühen uns auch, mit anderen Gruppierungen zusammenzuarbeiten. So wurden mit dem „Ennser Singkreis“, der „Linzer Singakademie“ „Die Jahreszeiten“ von

J. Haydn oder der „Messias“ von G. F. Händel, oder mit dem Schülerchor der VS Wartberg das Oratorium „Das Licht leuchtet in der Finsternis“ von Heizmann oder der HS II Pregarten das Musical „Joseph“ von A. L. Webber zur Aufführung gebracht.

Auftrittsorte:

Nachdem es die Marktgemeinde Wartberg nach jahrelangem Bemühen geschafft hat, ein eigenes Veranstaltungszentrum zu bauen, dürfen wir uns über einen schönen Konzertsaal, der für uns auch zu einer „Heimat“ geworden ist, freuen. Wenn der Chor auch im „Brucknerhaus“ in Linz oder in der „Bruckmühle“ in Pregarten oder in der Messehalle Freistadt konzertiert, so möchten wir dennoch im Wartberger Kulturzentrum unsere Konzerte beibehalten.

„Pro musica“ wird erfreulicherweise auch von umliegenden Veranstaltern eingeladen. So trat das Vokalensemble u.a. in Rainbach, Reichenthal, Freistadt, Pfarrkirchen, Feldkirchen a. d. Donau, Tragwein, Pregarten, Hagenberg, Gallneukirchen, Windischgarsten, Alberndorf oder im Ursulinenhof Linz auf.

Ausblicke:

Wir werden auch in Zukunft stets bemüht sein, der Chormusik die ihr zukommende Bedeutung beizumessen. Wir möchten uns auf die Vielseitigkeit der Chormusik konzentrieren, um auch die verschiedenen Interessensgruppen anzusprechen. Man weiß, die Jugend geht oft ihre eigenen Wege. Dennoch ist es uns oft gelungen im gemeinsamen Musizieren zueinander zu finden.

Es ist uns ein Anliegen, in Wartberg das kulturelle Leben zu bereichern und gemeinsam mit allen musikalischen und kulturellen Gruppierungen an einem Strang zu ziehen.

i
Am Besten wird die Homepage mit Windows Internet Explorer 7 oder hher angezeigt!